Print Friendly, PDF & Email
Fahrradgaragen zum Schutz vor Diebstahl – Bikeport für Motorräder – Zweiradunterstand für Mehrfamilienhäuser – Fahrradboxen für das Einfamilienhaus

Online Shop Fahrradgaragen und -boxen

Fahrradgaragen

Komplett aus Edelstahl oder mit Douglasie verkleidet

Bikeport aus V2A Edelstahl

Eine Seite als offener Abstellplatz für die normalen Fahrräder und ein geschlossener Bereich für die hochwertigen E-Bikes und Pedelecs.

Zweiradunterstand Motorradgarage
Fahrradgaragen Bikeport

Zweiradunterstand mit Douglasie belattet

Die eine Seite offen, die zweite Seite absperrbar für das wertvolle E-Bike.

Fahrradboxen

Zweiradunterstand für das Einfamilienhaus oder Reihenhaus

Fahrradboxen

Die Fahrradbox aus HPL

Für das Einfamilienhaus oder ein Reihenhaus ist die kleinere Fahrradbox einfach optimal.

Fahrradgarage und Motorradgarage zum Schutz vor Diebstahl

Fahrräder sind seit je her ein beliebtes Diebstahlobjekt. Zunehmend problematisch wird es, ein E-Bike irgendwo abzustellen. Dabei mag es noch normal sein, sein Fahrrad vor dem Supermarkt für eine kurze Zeitspanne abgeschlossen abzustellen. Wirklich interessant ist es, wie lange man das Fahrrad vor dem eigenen Haus oder der Mietswohnung zwar abgesperrt, aber unbeaufsichtigt stehen lassen zu können. Meist sind hochwertige Fahrräder nach kurzer Zeit in einem Sprinter auf Nimmerwiedersehen verschwunden.

Motorräder können schon auf Grund der Größe und des Gewichtes nicht so einfach gestohlen werden. Dennoch gibt es auch hier findige Diebe, die das wertvolle Teil schnell auf einem LKW verladen haben und Richtung Grenze unterwegs sind.

Doch was macht man gegen den Diebstahl von Fahrrad, E-Bike und Motorrad?

Grundsätzlich ist es ein Problem, welches viele Mehrfamilienhäuser haben:

  • Fahrradkeller, die nur über Treppen zu erreichen sind
  • überfüllte Fahrradkeller
  • zu wenig Abstellplätze vor dem Haus
  • Anlehnen der Fahrräder an der Hauswand durch die Hausordnung verboten
  • Zufahrten (Gehwege) für Motorräder verboten

Passende Abstellmöglichkeiten müssen also her! Bei Neubauten regelt dies die Landesbauverordnungen der Bundesländer. Darin ist verpflichtend geregelt, dass Fahrradabstellanlagen bei der Planung bereits berücksichtigt werden müssen. Bei bestehenden Wohnhäusern ist der Mieter auf das Good Will des Vermieters und/oder der Hausverwaltung angewiesen.

Das Fahrrad sollte generell an einem festen Gegenstand angeschlossen werden können.

Noch besser sind allerdings fest verankerte Häuser, sog. Fahrradgaragen oder Fahrradboxen. Spätestens seit dem es E-Bikes gibt, ist es notwendig, dass Sie Ihr kostbares und teueres elektrisches Fahrrad in einen Unterstand stellen, der abschließbar ist. Dafür bieten wir mehrere Möglichkeiten an:

Auch unsere Mülltonnenhäuser eignen sich hervorragend dazu, Fahrräder, Motorräder oder Gartengeräte fest verschlossen unter zu bringen. Insbesondere Motorräder finden in den größeren Häusern genügend Bewegungsfreiheit, um ein oder mehrere Motorräder innerhalb des Hauses rangieren zu können. Es nützt letztlich ja nichts, wenn das Motorrad abgestellt werden kann, aber die Bedienung dann umständlich und unbequem ist.

Genau so wie jedes unserer Produkte ist auch die Fahrradgarage oder die Fahrradbox hochwertig verarbeitet und kommt aus dem Haus eines deutschen Herstellers! Die Erfahrung in der Herstellung der Unterstände zeichnet unsere Produkte aus.

Tipp von Zaun Fackler Spezialisten:

Ketten Sie Ihr Fahrrad immer mit einer dicken, stabilen Kette an einem nicht beweglichen Gegenstand (Laternenpfahl, Zaun, Fahrradständer) an! Dabei niemals nur am Vorderrad anketten! Das Vorderrad kann sehr schnell abmontiert werden – besonders wenn das Rad mit einem Schnellspanner ausgestattet ist. Befestigen Sie also Ihr Fahrrad immer am Rahmen und am Vorderrad!

Motorräder kann man erst mal mit dem eingebauten Lenkradschloss sichern. Wenn Sie das Motorrad aber länger stehen lassen, insbesondere in einer uneinsichtigen Ecke, dann empfiehlt sich ebenfalls ein Kettenschloss, das Sie um das Vorder- oder Hinterrad legen. Damit wird das Wegschieben schon mal erschwert. 

Ganz sicher gehen Sie natürlich mit einer absperrbaren Umhausung!

Wie groß müssen Fahrradgaragen, Fahrradboxen oder die Motorradgarage sein?

Wenn man einen Fahrradabstellplatz plant, sollte man die Maße der einzelnen abzustellenden Fahrräder berücksichtigen. Dann wäre der optimale Platzbedarf ausreichend genug berücksichtigt. Dies ist aber nur dort praktikabel, wo man die Fahrrad fahrenden Mitglieder der Familie kennt. Also bei einem Einfamilienhaus oder einem Reihenhaus, in dem eine überschaubare Anzahl Familienmitglieder wohnt.

Wenn zudem eines oder mehrere Motorräder in einer abzuschließenden Umgebung abstellbar sein sollen, dann muss man sich mit dem Platzbedarf nachhaltig auseinander setzen.

Mehrfamilienhaus:

Wie plant man bei einem Mehrfamilienhaus? Oder bei einem sogenannten Wohnblock?

Planen kann man Grundsätzliches:

  • der Fahrradabstellplatz muss einfach und bequem nutzbar sein
  • das Anschließen des Fahrrades an einem festen Gegenstand muss mit einem kurzen Schloß möglich sein
  • unterschiedlichste Fahrräder mit unterschiedlichen Radgrößen und Radbreiten müssen aufgenommenn werden können
  • der Lenker darf sich nicht verdrehen
  • Fahrräder sollten sicher vor Vandalismus sein
  • zwischen den abgestellten Fahrrädern muss ausreichend Platz sein, um das Fahrrad bedienen zu können.

Aus der Erfahrung heraus haben sich folgende Maße herauskristallisiert:

  1. Stellplatztiefe eines einzelnen Fahrrades ergibt sich aus der Länge desselben: ca. 190 cm
  2. Stellplatzbreite für 1 Fahrrad bei ebener Abstellung ergibt sich aus der Lenkerbreite: 70 cm

Je nachdem für welche Immobilie Sie nun den Unterstand benötigen, können Sie sich für eine große Fahrradgarage oder eine etwas kleinere Fahrradbox entscheiden.

Einfamilenhaus oder Reihenhaus:

Bei einem Einfamilienhaus regelt sich der Platzbedarf normalerweise einzig und alleine durch die Anzahl der Bewohner des Hause und deren Fahrradgepflogenheiten. Das heißt: braucht man Platz für ein „normales“ Fahrrad  oder muss der Fahrradanhänger noch mit einberechnet werden? Benötigen Sie Platz für die Kinderfahrräder? Soll das Bobbycar oder der Rasenmäher noch mit untergebracht werden?

Beim Reihenhaus ist meistens der Platz im Vorgarten das regulatorische Element. Dort können Sie oft nur eine kleine Fahradbox unterbringen. 

 

Fahrradgaragen Bikeport Fahrradboxen Zweiradunterstand Motorradgarage
Fahrradgaragen Bikeport Fahrradboxen Zweiradunterstand Motorradgarage
Fahrradgaragen Bikeport Fahrradboxen Zweiradunterstand

Motorräder benötigen wesentlich mehr Platz

Motorräder brauchen als Abstellfläche mindestens eine Breite von 120 cm und eine Länge von ca. 280 cm. Je nachdem welches Modell Sie fahren. Die Breite ist wichtig, da diese variiert, je nachdem ob Sie das Motorrad auf dem Seitenständer schräg stellen oder gerade auf dem Hauptständer abstellen wollen. Dennoch wird beide Male der Lenker in der eingerasteten Lenkradsperre schräg gestellt. 

Benötigen Sie ein Fundament für den Zweiradunterstand?

Die Frage nach dem Fundament wird von uns ganz klar mit einem „Ja“ beantwortet. Warum?

  1. Jede Fahrradgarage oder Motorradgarage ist abschließbar. Wenn Sie sich für eine der kleineren Fahrradboxen entscheiden, dann ist das Gewicht der Zweiradunterstände nicht besonders hoch. Man(n) kann also den Unterstand ganz einfach weg heben und das darin befindliche Fahrrad mitnehmen. Deshalb werden auch die kleineren Boxen und Garagen direkt auf dem Fundament fest verankert.
  2. Bei einem großen Haus – den Fahrradgaragen – ist es unumgänglich, ein Fundament zu machen, da der Boden eben und waagrecht sein muss. Ansonsten passt die Statik nicht mehr und die Türen schließen nicht richtig.

Das Fundament für die Fahrradgaragen bzw. die Motorradgarage kann auf Basis von Punktfundamenten gebaut werden. Die kleineren Bauten können auf normalen Gehwegplatten aufgeschraubt werden. Für unsere Häuser empfehlen wir ein gegossenes Betonfundament.

Möglicherweise benötigen Sie für eine große Fahrradgarage eine Baugenehmigung. Dies können Sie bei Ihrem zuständigen Bauamt klären.

Wie viele Abstellplätze pro Wohneinheit benötigen Sie?

Wohnungen: je 1 Stellplatz pro 30 qm Grundfläche

Studentenwohnheime: je 1 Stellplatz pro Bett

(Quelle: Neufert Bauentwurfslehre, 41. Auflage)

Beachten Sie bitte auch, dass die Bewohner der Anlage unterschiedliche Fahrräder nutzen, wie z.B. Rennräder, Lastenräder, E-Bikes und Pedelecs, oder Fahrräder mit Anhänger für Kinder.

Wie funktioniert ein Zweiradunterstand?

Normalerweise wird eine Fahrradgarage, eine Fahrradbox, ein Zweiradunterstand oder eine Motorradgarage direkt auf den Untergrund gestellt. Es wird also der Rahmen direkt auf den Untergrund gestellt, was bedingt, dass ein Fundament vorhanden sein muss.

Wir empfehlen eine waagrechte, ebene Fläche – siehe auch unter Standfestigkeit. Unebenheiten können je nach Modell durch veränderbare Stellfüße ausgeglichen werden. Der Bikeport wird mittels Schwerlastdübel auf dem Untergrund befestigt.

Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Sie öffnen entweder ein klappenähnliches Dach oder bei unseren Fahrradgaragen die abschließbare Türe. Dann entnehmen Sie Ihr Fahrrad oder Motorrad und verschließen den Unterstand wieder.

Je nach Größe der Fahrradgaragen sollten Sie ein Leuchtmittel (Lampe) installieren. Bei der Planung sollten Sie bereits eine Stromzufuhr berücksichtigen.

Des Weiteren können Sie in diesem Haus Ablagen für Fahrradhelme oder Motorradhelme und -anzüge unterbringen. Oder einen ganzen Schrank, in dem Sie Werkzeug, Benzinkanister, Gartengeräte, etc. aufhängen oder ablegen können. Praktische Sache so eine Fahrradgarage.

Fahrradgaragen Bikeport Fahrradboxen Zweiradunterstand Motorradgarage

Fahrradgaragen und die Motorradgarage als Unterstand gegen schlechtes Wetter

Sie haben sich ein tolles und teures Fahrrad gekauft und möchten es vor den Witterungseinflüssen wie Regen, Schnee oder Hagel schützen. Gleichzeitig können oder wollen Sie das Fahrrad auch nicht jedes mal in den Keller transportieren.

Da liegt es logischerweise nahe, dass Sie sich einen passenden Zweiradunterstand für Ihr Fahrrad oder E-Bike besorgen. Und dieser sollte nach Möglichkeit nahe an der Eingangstüre liegen. Wer möchte schon mehrere hundert Meter zu seinem Fahrrad laufen? Der Stellplatz für das Fahrrad soll also direkt neben der Wohnungstüre sein.

Motorräder können Sie in der abschließbaren Motorradgarage ebenfalls vor der Witterung schützen. Natürlich können Sie auch eine Motorradplane über das Motorrad legen. Aber dann wissen Sie nicht genau, was sich unter der Plane sonst noch so verbirgt. Z.B. kann der Motorradsattel schimmeln, wenn die Plane nicht luftdurchlässig ist. Und es kann sich sogar ein Marder einnisten. Praktischer und sicherer ist hier die Motorradgarage, die komplett geschlossen ist, aber einen Luftaustausch zulässt.

Am Saisonende können Sie Ihr Motorrad einfach in dem Bikeport abstellen, die Batterie entfernen und das Motorrad für den Winter vorbereiten. Im Frühjahr kann die Saison mit einem sauberen Motorrad von Neuem beginnen.

Tipp von uns:

Damit die Kette von Ihrem Fahrrad immer gut läuft, reinigen und ölen Sie die Kette immer mal wieder mit einem Kettenöl.

Gleiches gilt für das Motorrad. Sie schützen und schmieren damit sowohl die Kette als auch das Ritzel. 

Was muss ich beim Kauf einer Fahrradgarage oder Motorradgarage beachten?

 

Zu allererst müssen Sie sich einen Überblick darüber verschaffen wie viele Fahrräder untergestellt werden sollen. Nicht selten haben die einzelnen Familienmitglieder mehrere Fahrräder. Eines für den täglichen Gebrauch z.B.

  • das Cityfahrrad zum Einkaufen,
  • am Wochenende das Mountainbike,
  • zum Trainieren das Rennrad,
  • zum Ausfahren Ihrer Produkte das Lastenfahrrad.

Dann sind da noch die Kinder, die entweder so klein sind, um im Anhänger des Fahrrades Platz zu nehmen, oder das Kleinkind mit eigenem kleinen Fahrrad. Anschließend kommt dann der Teenager mit dem Crossbike dazu, und so weiter.

Vor der Anschaffung des Bikeports muss man sich also darüber im Klaren sein, wieviel Platz man benötigt. Wie viele Fahrräder brauchen einen Unterstand? Soll neben den Fahrrädern noch das Motorrad oder der Aufsitzrasenmäher eingestellt werden. 

Haben Sie ausgerechnet, wieviel Platz Sie benötigen, müssen Sie prüfen, ob dieser auch auf Ihrem Grundstück vorhanden ist. Je mehr untergestellt werden soll, desto mehr Platz benötigen Sie.

Sind diese Fragen geklärt, dann müssen Sie sich darüber klar werden, welche Art von Unterstand Sie möchten. Soll es eine kleine farbige Fahrradbox werden? Oder gleich eine große Fahrradgarage? Bevorzugen Sie das pflegeleichte Edelstahl? Oder doch lieber das natürliche Douglasienholz?

Damit Sie lange Freude an dem Zweiradunterstand haben, prüfen Sie deshalb genau, für welchen Zweiradunterstand Sie sich entscheiden!

Dann haben Sie die Möglichkeit, Ihr neues Produkt in einem örtlichen Laden zu kaufen, oder in einem Online-Shop zu bestellen. Im Internet haben Sie die Möglichkeit, sich über das Produkt und die Hersteller umfangreich zu informieren. Sie können auch im Internet den Verkäufer über die Besonderheiten direkt befragen, indem Sie die Spezialisten des Shops einfach anrufen.

Durch den Vergleich im Internet haben Sie meist auch die Möglichkeit, ein günstiges Schnäppchen zu erwerben! Wir bitten Sie aber immer auf die Bewertungen der einzelnen Käufer zu achten, damit Sie wirklich ein hochwertiges Produkt erwerben! Lassen Sie sich nicht von dem schönen Schein und dem günstigen Preis beeinflussen! Dennoch sind die Produkte im Internet meist etwas günstiger als im Fachhandel, da bekanntermaßen die Kosten für den Vertrieb geringer sind.

Pflege der Fahrradbox und der Fahrradgaragen

Die Fahrradbox aus HPL ist wohl der am einfachsten zu pflegende Bikeport. Dies allerdings nur auf Grund der geringeren Höhe des Unterstandes. Sie können die kleine Box einfach mit dem Gartenschlauch abpritzen, trocknen lassen – Fertig! Auch das Flachdach ist einfach mit einem Tuch zu reinigen.

Die Fahrradgarage aus Holz (Douglasie) wird unbehandelt ausgeliefert. Deshalb wird es im Laufe der Jahre verwittern. Sie können das Holz aber auch jährlich mit einer Lasur vor dem Witterungsprozess schützen. Oder Sie verwenden dafür ein Holzschutzöl in der Farbe Ihrer Wahl. Hierfür gibt es im Fachhandel eine große Auswahl von Produkten.

Wir haben hier Informationen zu Holz zusammen gestellt.

Die Oberfläche der Edelstahl-Fahrradgarage ist durch das hochwertig verarbeitete Edelstahl (V2A) geschützt. Hierfür gibt es Edelstahlreinigungspräparate. Diese Pflegeprodukte werden einfach aufgesprüht und mit einem Tuch einpoliert. Für lange Zeit haben sie Ruhe von Fingerabdrücken und Straßendreck.

Wir haben Fahrradgaragen, Fahrradboxen und die Motorradgarage für Sie verglichen

Dabei haben wir nachfolgende Punkte berücksichtigt:

Material

Bei der Anschaffung der Fahrradgarage, der Motorradgarage oder der Fahrradboxen ist die Auswahl des Materials nicht ganz unerheblich. Sicher, hochwertig und edel ist selbstverständlich die Fahrradgarage aus Edelstahl. Muss es allerdings gleich ein komplettes Haus sein? Reicht nicht auch eine kleinere Variante wie die Fahrradbox HPL aus? Prüfen Sie selbst:

  • Holz / Douglasie

Holz ist ein Naturprodukt! Dieses Naturprodukt ist unseren Witterungsbedingungen – Regen, Hagel, Schnee, Sonne, Kälte, Hitze, … – ständig ausgesetzt. Bei der Wahl Ihrer neuen Fahrradgarage sollten Sie daher ganz besonders darauf achten, dass das Holz aus unseren heimischen Breitengraden stammt. Zum einen wegen der Nachhaltigkeit und zum anderen deshalb, weil heimische Hölzer unsere Witterungsbedingungen aushalten.

Und wie bekannt ist, arbeitet Holz – es dehnt sich aus bei Hitze und Zieht sich zusammen bei Kälte. Deshalb ist davon abzuraten, eine Fahrradgarage oder eine Fahrradbox komplett aus Holz zu kaufen. Besser ist es, wenn der Rahmen aus Stahl (Edelstahl) oder Aluminium ist. Dann ist gewährleistet, dass die Türen immer perfekt schließen, da sich nichts verziehen kann. Zudem ist darauf zu achten, dass die Verbindungsstücke (Schrauben, Mutter, Nieten) ebenfalls aus hochwertigem Material sind, welches nicht rostet.

Unser Fahrradgarage aus Douglasien-Holz  wird unbehandelt ausgeliefert. Sie haben dann die Möglichkeit, den Verwitterungsprozess in Kauf zu nehmen. Dabei wird das Holz im Laufe der Zeit silbrig-grau. Oder aber Sie lackieren oder lasieren das Holz, damit die ursprüngliche Farbe erhalten bleibt. Selbstverständlich es es Ihnen unbenommen, die Holzlatten mit einer Farbe Ihrer Wahl zu streichen.

Tipp von Zaun Fackler Spezialisten:

Wir raten davon ab, Holz zu lackieren! Feinste Haarrisse reichen aus, damit Wasser in das Innere des Holzes eindringen kann. Durch die Farbschicht trocknet es nicht mehr ausreichend ab. So fault das Holz von innen heraus. 

  • HPL (High Pressure Laminat)

Wenn Sie einen farbigen Unterstand für Ihr Fahrrad möchten, aber kein lackiertes Holz wollen, dann empfehlen wir auf verarbeitete Holzfasern zurück zu greifen. In dem High-Pressure-Laminat-Verfahren werden ca. 70% natürliche Fasern auf Basis von Holz mit Harzen vermischt und durch hohem Druck und Hitze verpresst. Das Ergebnis ist eine Platte, die sehr dicht, sehr stabil, ausgesprochen witterungsbeständig und gering an Gewicht ist. Diese HPL-Platten haben eine integrierte Oberfläche die unglaubliche viele Farbvarianten und Dekore zulässt.

Die Fahrradbox HPL aus unserem Sortiment zeichnet sich dadurch aus, dass Fahrräder bequem von allen Seiten zu erreichen sind. Dies deshalb, da alle Teile der Seiten- und Frontwände durch Türen bestückt sind. Sie können also die Fahrräder von der Seite einschieben und von der anderen Seite entnehmen. Sie können dann noch andere Dinge, die Sie unterstellen wollen durch die Fronttüren einbringen.

  • Edelstahl (V2A)

Hochwertig, eletär, elegant – so lässt sich das Material für die Fahrradgaragen aus Edelstahl am Besten beschreiben. Durch die hochwertige Verarbeitung, die ausschließlich in Deutschland durchgeführt wird, der Edelstahl Seiten, der Edelstahl Türen und der Edelstahl Pfosten erhalten Sie ein Produkt, welches Jahrzehnte übersteht. Die schönen Fronten und Seiten sind aufwändig auf Rahmen verschweißt, so dass eine Verwindung ausgeschlossen ist. Eine Leichtigkeit entsteht durch die ausgestanzten Löcher.

Die Fahrradgaragen aus Edelstahl sind robust und witterungsbeständig. Damit Regenspuren oder Schmutzspritzer entfernt werden können, empfehlen wir ein Edelstahl-Pflege-Set. Für die schnelle Reinigung können Sie aber auch einfach mit Wasser und Schwamm die Dreckspuren beseitigen.

Auf der mattierten Oberfläche sind Kratzer nicht so leicht zu sehen. Deshalb ist das Erscheinungsbild der Fahrradgaragen immer Top!

Standfestigkeit

Bei der Standfestigkeit unterscheiden wir zwischen einer kleinen Fahrradbox, die „nur“ ein ebenes, waagrechtes Fundament benötigt, und einer großen Fahrradgarage, welche auf einem Betonfundament oder Punktfundament aufgestellt werden muss.

  • Fundament für die Fahrradbox HPL:

Die Fahrradbox HPL benötigt ein waagrechtes, ebenes Fundament. Dieses kann aus Platten errichtet werden. Die Platten können aus Beton gegossen sein (z.B. Gehwegplatten) oder Sie verwenden Betonsteine (z.B. Fischgrätmuster, etc.). Daneben können Sie ein komplettes Betonfundament gießen lassen.

Wichtig ist, dass das Fundament eben ist und im Wasser steht. Wenn dies nicht gegeben ist, können die Türen schief stehen. Dann müssen Sie mit Unterlegmaterial ausgleichen. Außerdem müssen Sie darauf achten, dass die Befestigung auf dem Fundament nicht direkt in einer Fuge der  verlegten Platten ist, sondern zentral auf der Platte selber erfolgt.

  • Fundament für die Fahrradgaragen:

Fahrradgaragen sind große Häuser. Diese benötigen ein stabiles Fundament. Damit die Gewährleistung für das Produkt bestehen bleibt, bitten wir Sie beim Kauf der Fahrradgarage um eine durchgehende Betonplatte von 15 cm bis 20 cm Tiefe, die absolut waagrecht und eben sein muss. Dazu erhalten Sie von uns einen Fundamentplan. Wir bitten Sie, sich genau an die Vorgaben zu halten und alle Fundamentpunkte im Wasser zueinander zu erstellen. Die Fahrradgarage wird mittels einer Fußplatte mit Schwerlastanker auf das Fundament (Oberkante fertiger Boden) aufgedübelt.

Bedingungen für eine reibungslose Lieferung und eventuelle Montage der Fahrradgarage

 

Die Fahrradgarage wird als Bausatz durch eine Spedition angeliefert. Die Aufstellung am vorgesehenen Platz ist Aufgabe des Kunden. Die Ware wird bis zur Bordsteinkante Ihres Hauses geliefert.

 

  • Der Platz, an dem die Fahrradgarage aufgestellt wird, muss von einem LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mindestens 3,5 t frei befahrbar sein. 
  • Wir geben Ihnen einen Fundamentplan an Hand. Das Fundament muss entsprechend dem Plan absolut waagrecht erstellt werden.
  • Nach Bekanntgabe des Liefertermins durch uns, muss die Auslieferung erfolgen, da wir keine Lagerkapazität haben.

 

Was passiert, wenn das Fundament nicht genau waagrecht ist? Es kann passieren, dass die Türe nur eingeschränkt beweglich ist oder dass Schäden hinsichtlich der Standfestigkeit auftreten können. Damit können wir keine Gewährleistung auf die einwandfreie Funktion der Fahrradgarage geben.

 

Sofern Sie die Montage der Fahrradgarage durch uns mit bestellt haben, gilt folgendes:

 

Stellen wir bei der Anlieferung fest, dass unsere Vorgaben bezüglich des Fundamentplans nicht eingehalten sind, müssen Sie nacharbeiten. Für uns entstehen Wartezeiten, die mit Euro 40,00 pro Monteur pro Stunde für die anfallenden Wartezeiten bzw. die Mehrarbeit berechnet werden. Möglicherweise entstehen Ihnen sogar neue Anfahrtskosten.  Deshalb unser Appell: Halten Sie sich bitte an die Vorgaben.

Sicherheit

Was wäre eine Fahrradgarage oder eine Fahrradbox, wenn Sie nicht abschließbar wäre? Deshalb sind alle unsere Häuser und Boxen selbstverständlich entweder mit einem vorbereitenen Schließzylinder ausgestattet, in den Sie selber Ihren Profilzylinder einsetzen können, oder – bei der Fahrradbox HPL – mit Ösen, in die Sie Vorhängeschlösser einsetzen können. 

Die Seiten- und Rückwände sowie die Türen sind äußerst stabil, so dass auch hier keine Gefahr von Eindringen durch einen Unbefugten zu befürchten ist. Alle beweglichen Teile sind von innen so verschraubt (oder auch verschweißt), dass die Fahrradgaragen oder Bikeports von außen nicht mittels eines Schraubenziehers geöffnet werden können. 

Soweit – so gut. Allerdings gibt es auch hier keine 100%ige Gewähr dafür, dass kriminelle Elemente einen Einbruch begehen. Aber wir machen es ihnen zumindest sehr schwer. Sie selber können die Häuser zusätzlich mit Flutlicht ausstatten. Dieses hilft Ihnen in der dunklen Jahreszeit und schützt Ihr Eigentum vor Einbrechern. 

Bedienung

Türe aufschließen, Fahrrad entnehmen, Türe verschließen – fertig. Tatsächlich ist die Handhabung der Boxen und Gargen so einfach. Sie sollten nur darauf achten, dass die Fahrräder in dem Zweiradunterstand nicht kreuz und quer stehen. Hier empfiehlt es sich, die Fahrräder in einen stabilen Fahrradständer abzustellen.

Haltbarkeit

Die Fahrradgaragen, Fahrradboxen, Zweiradunterstände und Bikeports werden die nächsten Jahrezehnte überdauern. Bei normaler Handhabung und bei unseren Witterungsverhältnissen steht eine Lebensdauer von vielen Jahren nichts im Wege. Die Produkte sind praktisch nicht verwüstbar. Das Edelstahl ist hochwertig verarbeitet und kann nicht rosten.

Das Naturprodukt Holz ist ebenfalls derart beständig, dass Sie nicht mit einem Ersatz rechnen müssen. Es hat sich gezeigt, dass die Produkte, die unser Hersteller bereits vor 15 Jahren angefertigt hat, auch heute noch im Einsatz sind und bislang kein Austausch der Holzlattung notwendig war.

Das HPL (High Pressure Laminat) ist durch die thermobehandelte Harzschicht ebenfalls bestens auf die nächsten Jahrzehnte vorbereitet. 

Wir sind davon überzeugt, dass unsere Produkte die Besten auf dem Markt sind und Sie sehr lange damit Freude haben werden. 

Erweiterungen

Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt fest stellen, dass die Abstellmöglichkeit für Ihre Fahrräder nicht mehr ausreicht, oder Sie haben weitere Geräte/Produkte zum Unterstellen, so gibt es die Möglichkeit, eine weiter Fahrradbox zu der existierenden hinzu zu fügen. 

Dachvarianten

Jede unserer Fahrradgaragen oder Fahrradboxen hat einen anderen Anspruch an das Dach. Erstere sind große Häuser, welche gewisse Schneetraglasten aushalten müssen. Zweitere sind meist brusthoch und können mit Flachdach bestückt werden. 

Dort, wo Sie die Auswahl haben, haben Sie auch die Qual der Wahl. Die hochwertig verarbeiteten Fahrradboxen bringen edles und variationsreiches Ambiente in Ihren Vorgarten. Deshalb sollten Sie sich bei der Entscheidung für eine solche Fahrradbox Zeit lassen und in Geiste durchspielen, wie diese in das Gesamtensemble – Eingangsbereich, Zaun, Mülltonnenbox, Vorgarten – eingebunden wird.

  • klassisches Flachdach

Die Grundlage für das Flachdach der Fahrradbox HPL bildet eine Platte aus mehreren Schichten Holz. Darauf wird eine Plane (Dachfolie) gespannt. Diese ist in einem lichten Grau gehalten. Dabei ist die 3 bis 3 mm dicke Folie extrem strapazierfähig und UV-beständig. Wind und Wetter können dieser Folie praktisch nichts anhaben. Zudem hören Sie den Regen kaum im Gegensatz zu z.B. einem Edelstahldach. Der Rand ist durch ein Aluminium Profil umrandet, welche gleichzeitig eine Tropfkante bildet. Da das Flachdach komplett eben aufgezogen wird, läuft das Wasser nur marginal ab. Es wird im Laufe des nächsten Sonnenscheins einfach verdunsten.

Mülltonnenbox Trash Flachdach

  • Trapezdach

Jedes Dach der großen Fahrradgaragen ist aus eine Trapezdach gefertigt. Dieses ist aus Stahl und wurde nach dem verzinken noch pulverbeschichtet. Die (Schnee-)Traglast beträgt 140 kg pro Quadratmeter. Damit ist auch bei starkem Schneefall nicht damit zu rechnen, dass das Dach nachgibt. 

Kontakt und Rückruf

E-Mail Kontakt

Telefon Kontakt

+49 89 8124042

Montag bis Freitag

09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Fax Kontakt

+49 89 8124042

Ihre Frage / Nachricht an uns

Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu

TOPMARKEN VON DEUTSCHEN HERSTELLERN BEI ZAUN FACKLER MÜNCHEN

Briefkasten
Mülltonnenbox
Mülltonnenbox
Gitterstabmattenzaun
Paketbox
Mülltonnenbox Trash